Symposium: Lights on London – English Urban History (1200–1600)

Das Mini-Symposium „Lights on London. English Urban History (1200–1600)“ will schlaglichtartig einen Blick auf aktuelle Forschungen zur englischen Stadtgeschichte des Mittelalters und des Beginns der Frühen Neuzeit werfen. 27.10.2021 DFG-GRK 2337 Metropolität in der Vormoderne

Zentrale Themen sind die Beziehung der englischen Könige zur Stadt, London als Bühne und Reflexionsraum politischer und (proto-)humanistischer Ideen sowie die Bedeutung der Zugehörigkeit zu einer städtischen Gilde und das Verhältnis von Metropole und Umland.

PROGRAMM

16.00 – 16.15 Uhr Charlotte Neubert: Begrüßung und Organisatorisches; Prof. Dr. Maria Selig (stellv. Sprecherin des GRK 2337): Grußwort

Panel 1 (Moderation: Dr. Gregory Tucker)

16:15 – 16:45 Uhr Christina Bröker (Regensburg University): The King and the Londoners – Lights on Emotional. Ups and Downs of a Relationship (1200–1270)

16:45 – 17:00 Uhr Diskussion

17:00 – 17:30 Uhr Susanne Gürtner (Regensburg University): Bestial Oblivion’: The Regulation of Princely Desire and Humanist Ideas of Self-Control on the Early Modern Urban Stage

17:30 – 17:45 Uhr Diskussion

17:45 – 18:15 Uhr Kaffeepause

Panel 2 (Moderation: Charlotte Neubert)

18:15 – 18:45 Uhr Dr Rachael Harkes (Durham University): Strategies of Urban Guild Membership in Late Medieval England

18:45 – 19:00 Uhr Diskussion

19:00 – 19:30 Uhr Richard Asquith (Royal Holloway): London and the Kingdom: The Metropolis and the Provinces in Medieval Testamentary Evidence

19:30 – 19:45 Uhr Diskussion

KONTAKT

Das Event findet im Haus der Begegnung der Universität Regensburg (Hinter der Grieb 8 I 3G-Regeln) von 16-20 Uhr in Präsenz statt und wird zeitgleich via Zoom digital übertragen.

E-Mail: charlotte.neubert@ur.de

https://www.uni-regensburg.de/philosophie-kunst-geschichte-gesellschaft/metropolitaet-vormoderne/aktuelles/index.html