Vortragsreihe: MODERNE. Strukturen und Ideen im Wandel – Werte und Umgang mit Großwohnsiedlungen der 1960er bis 1980er Jahre

Die Moderne revolutionierte die Stadt (nicht nur) in Europa – und sie prägt uns bis heute. Besonders der Siedlungsbau setzte in beiden Teilen Deutschlands ab den 1960er Jahren neue Maßstäbe. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Fachgruppe Städtebauliche Denkmalpflege in ihrer virtuellen Veranstaltungsreihe „MODERNE Strukturen und Ideen im Wandel“ mit den Großwohnsiedlungen der 1960er bis 1980er Jahre.

Die Moderne revolutionierte die Stadt (nicht nur) in Europa – und sie prägt uns bis heute. Besonders der Siedlungsbau setzte in beiden Teilen Deutschlands ab den 1960er Jahren neue Maßstäbe. Als sich der Wohnraummangel in der Nachkriegszeit verschärfte, entstanden neue städtebauliche Raumbilder und funktionale Ordnungen, Formensprachen und Bautechnologien. Diese Großwohnsiedlungen riefen widersprüchliche Reaktionen hervor, von Euphorie bis zu Ablehnung. Angesichts der aktuellen Veränderungen in Stadtraum und Gesellschaft ist es nun an der Zeit, die historischen Grundlagen dieses Erbes zu erforschen und die modernen Großwohnsiedlungen als Ressource weiterzuentwickeln. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Fachgruppe Städtebauliche Denkmalpflege in ihrer virtuellen Veranstaltungsreihe „MODERNE Strukturen und Ideen im Wandel“ mit den Großwohnsiedlungen der 1960er bis 1980er Jahre. Die Reihe wird von moderneREGIONAL als Medienpartner begleitet.

PROGRAMM

14. Oktober 2021, 16.00 bis 18.00 Uhr:
Freiraumgestaltungen in Großwohnsiedlungen

18. November 2021, 16.00 bis 18.00 Uhr:
Funktionale Mischungen und Zentren

16. Dezember 2021, 16.00 bis 18.00 Uhr:
Mobilitätskonzepte und -praktiken

20. Januar 2022, 16.00–18.00 Uhr:
Vom Wert des soziopolitischen Anspruchs und andere Imaginationen

10. Februar 2022, 16.00 bis 18.00 Uhr:
Masse und Klasse der Architektur. Vom Bauen und Erhalten

10. März 2022, 16.00 bis 18.00 Uhr:
Vom ‚Großen Plan‘ und den ‚kleinen und großen Veränderungen‘

14. April 2022, 16.00 bis 18.00 Uhr:
Ein Blick nach Europa

Die Veranstaltungsreihe findet immer online via Zoom statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich: https://rwth.zoom.us/j/99120829780?pwd=NlBKZ2Ji
TUw2d2pFV1ZFYk9ra1lxZz09, Meeting-ID: 991 2082 9780, Kenncode: 771578.

KONTAKT

Carola Neugebauer, Juniorprofessur für Sicherung kulturellen Erbes, RWTH Aachen, Templergraben 83, 52056 Aachen

https://www.moderne-regional.de/grosswohnsiedlungen/