Moderne Stadtgeschichte Heft 2/2022

THEMENSCHWERPUNKT: Städte im Russländischen Imperium, hrsg. von Boris Belge und Ulrich Hofmeister

Mit dem Themenschwerpunkt “Städte im Russländischen Imperium” erweitern die Herausgeber Boris Belge und Ulrich Hofmeister nicht nur den Blick auf die Stadtgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts über den üblichen Fokus auf Westeuropa hinaus. Indem sie die Aufmerksamkeit auf Städte an der Russländischen Peripherie legen, von denen viele im Zuge der Expansion des Zarenreiches im 18. Jahrhundert gegründet wurden, zeigen die Beiträge, wie komplex die stadtgeschichtliche Entwicklung in den russländischen Grenzregionen war. Nicht wenige der Orte, die in diesem Themenheft behandelt werden, haben im Zuge des Krieges Russlands gegen die Ukraine traurige Berühmtheit erlangt. Insofern tragen die Aufsätze in diesem Heft auch zu einem besseren Verständnis der aktuellen Konflikte bei.

Inhalt

Boris Belge/Ulrich Hofmeister: Einleitung: Die Stadt und das Russländische Imperium im 18. Jahrhundert, S. 5-13.

Tilman Plath: „Fremde Negocianten“ in St. Petersburg und Riga im 18. Jahrhundert als Herausforderung des russländischen Merkantilismus, S. 14-27.

Simon Dreher: Abgehängt? Die Ausländergemeinden in der Hafenstadt Archangel’sk unter dem Eindruck der Handelsrestriktionen von 1721-1762, S. 28-41.

Natalia Tuschinski: Militärische Sicherung und wirtschaftlicher Nutzen. Cherson und der Städtebau im Süden des Russländischen Reiches am Ende des 18. Jahrhunderts, S. 42-54.

Mikhail Belan: Recruitment in Provincial Towns. Social Relations and the Evolution of Political Culture during the Napoleonic Wars, S. 55-67.

Michel Abesser: An Incomplete Merger. Rostov-on-Don and Nakhichevan as Peculiar Urbanization Projects in the Russian Empire’s South, S. 68-81.

Boris Belge: Bestätigung, Wissen, Nationalstolz. Funktionen der Erinnerung an das 18. Jahrhundert im imperialen Odessa, S. 82-95.

Ricarda Vulpius: Russländische Städte des 18. Jahrhunderts und das Imperium. Abschließende Überlegungen, S. 69-101.

FORUM

Carlos Hernández Quero/Luis de la Cruz Salanova: Als die Vorstädte aufhörten, Peripherie zu sein. Der Kampf um die Kontrolle der Straße im Madrid der 1930er Jahre, S. 102-130.

Olga Malinova-Tziafeta: The Semi-Peripherality Discourse and Water Infrastructure in St. Petersburg/Leningrad (1864-1927), S. 131-149.

BERICHTE

Julia Ziegler: Tagungsbericht: „Stadtgeschichtliche Blogs in der Wissenschaftskommunikation“, S. 150-152.

Linus Ruegge: Tagungsbericht: „Forum Stadtgeschichte 2022: Konfliktfeld Stadt. Historische Perspektiven“, S. 153-157.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Sebastian Haumann (2022, 16. Dezember). Moderne Stadtgeschichte Heft 2/2022. Stadtgeschichten. Abgerufen am 24. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/ukap

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search